aptawelt-experten-mother-holds-toddler.png

Nützliche FAQs zu Corona


Das Coronavirus ist eine große Herausforderung, besonders für Sie und Ihre Patienten. Wir werden Sie weiterhin bestmöglich unterstützen, wo immer Sie unsere Beratung, Hilfe oder Produkte benötigen. Das heißt, dass wir die Produktverfügbarkeit und die Betreuung der Patienten sicherstellen. Wie vom Bundesgesundheitsministerium angeführt, ist es das größte Ziel, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und damit die Infektionskurve flach zu halten.

Deswegen haben wir hier die häufigsten FAQs auf Basis der Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für Sie zusammengestellt, um Sie und Ihre Patienten zu informieren:


Können schwangere Frauen das Corona-Virus an ihr ungeborenes Baby weitergeben?

 

Zurzeit gibt es nicht genügend Beweise, um festzustellen, ob das Virus während der Schwangerschaft von der Mutter auf ihr Kind übertragen werden kann oder welche potenziellen Auswirkungen es für das Kind haben kann. Dies wird derzeit untersucht.

Schwangere Frauen sollten weiterhin geeignete Vorsichtsmaßnahmen treffen, um sich vor der Infektion mit dem Virus zu schützen, und bei Symptomen wie Fieber, Husten oder Atembeschwerden frühzeitig ärztliche Hilfe suchen.

Ist es ungefährlich für eine Mutter zu stillen, wenn sie mit dem Coronavirus infiziert ist?

 

Alle Mütter in betroffenen und gefährdeten Gebieten, die Symptome von Fieber, Husten oder Atembeschwerden haben, sollten sich frühzeitig in ärztliche Behandlung begeben und die Anweisungen des Arztes befolgen. 

In Anbetracht der vielen Vorteile des Stillens und der Tatsache, dass Muttermilch bei der Übertragung von anderen Atemwegsviren nur eine unbedeutende Rolle spielt, können Mütter, unter Anwendung aller notwendigen Vorsichtsmaßnahmen, das Stillen fortsetzen. 

Mütter, die Symptome aufzeigen, und sich trotzdem fit genug für das Stillen fühlen, sollten in der Nähe des Kindes eine Maske tragen (auch während des Stillens), vor und nach Kontakt mit dem Kind (und dazu gehört auch das Füttern) Händewaschen, und regelmäßig Oberflächen reinigen und desinfizieren – Dies sollte auch immer dann getan werden, wenn jemand mit bestätigten oder vermuteten COVID-19 mit anderen Personen, natürlich auch mit Kindern, interagiert.

Fühlt sich eine Mutter zu krank um zu Stillen, sollte sie Milch abpumpen und dem Kind mit einem sauberen Becher und/oder Löffel geben – natürlich unter Anwendung der oben genannten Vorsichtsmaßnahmen. 

Bei weiteren Fragen verweisen Sie Ihre Patienten bitte an einen Arzt.

Was soll man tun, wenn ein Baby COVID-19 Symptome aufweist?

 

Konsultieren Sie einen Arzt. Denken Sie aber daran, dass zurzeit auch Grippesaison  ist und COVID-19 Syptome, wie Husten oder Fieber, den Symptomen einer Grippe oder einer Erkältung, die viel häufiger aufkommt, ähneln.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

Beeinflusst COVID-19 Babys?

 

Es handelt sich bei COVID-19 um ein neues Virus und die Weltgesundheitsorganisation weiß noch nicht genug, um zu sagen, ob und wie es sich auf Babys und schwangere Frauen auswirkt. Jedoch haben sie herausgestellt, dass sich Menschen jedes Alters mit dem Virus infizieren können, aber bisher wurden relativ wenige Fälle von COVID-19 bei Kindern, und noch keine bei Babys, gemeldet. Das Virus ist in seltenen Fällen lebensgefährlich, bisher vor allem bei älteren Menschen mit Vorerkrankungen.

Bei weiteren Fragen verweisen Sie Ihre Patienten bitte an einen Arzt.

Kann ein Baby im Alter von 6 Monaten eine Atemmaske tragen, um rauszugehen?

 

Die korrekte Verwendung von Masken bei Kleinkindern unter 1 Jahr wurde noch nicht genau geregelt. Angesichts der Tatsache, dass Masken eine gewisse Luftundurchlässigkeit haben, kann es für das Kind sehr unangenehm sein sie zu tragen und bei falscher Nutzung der Masken kann es sogar zu körperlichen Schäden kommen. Deshalb schlägt die Weltgesundheitsorganisation vor, dass Kleinkinder in der Zeit des Coronavirus nicht so viel hinausgehen sollten wie sonst. Zudem sollte vermieden werden, dass sie sich an überfüllten Orten aufhalten. Eltern, die von außerhalb nach Hause kommen, sollten sehr auf den eigenen Schutz und die persönliche Hygiene achten, denn dies schützt auch die Kinder indirekt. 

Bei weiteren Fragen verweisen Sie Ihre Patienten bitte an einen Arzt.

Was kann getan werden, wenn ein Kleinkind wegen des Coronavirus überanstrengt ist?

 

Kinder können auf unterschiedliche Art und Weise auf Stress und körperliche Anstrengung wie z.B. eine Krankheit reagieren, z.B. durch ungewöhnlich starke Anhänglichkeit, Angst, Wut, Unruhe oder Bettnässe. Kinder können unterstützt werden, indem ihre Sorgen angehört werden und ihnen besonders viel Liebe und Aufmerksamkeit geschenkt wird. 

Wie sollten Utensilien für die Zubereitung von Säuglingsnahrung desinfiziert werden?

 

Flaschen, Sauger, Löffel und Schüsseln, die vom Baby verwendet werden, müssen desinfiziert werden. Diese sollten zuerst mit sauberem Wasser gereinigt werden. Hitzebeständige Utensilien, die hohe Temperaturen vertragen sollten in einem Topf für mehr als 30 min ausgekocht werden. Die Oberflächen von nicht hitzebeständige Utensilien können durch ein mit Alkohol getränktes Wattepad desinfiziert werden.