Aptamil_M10_5990.jpg

Alles rund um Schwangerschaft & Stillzeit Ihrer Patientinnen.

Gynäkologe - erster Ansprechpartner in der Schwangerschaft und nach der Geburt


Während der Schwangerschaft steht nicht nur die gesunde Entwicklung des Babys, sondern auch das Wohlbefinden der werdenden Mutter im Mittelpunkt. Die vertrauensvolle Begleitung durch den Gynäkologen ist für viele Frauen entscheidend: vom positiven Schwangerschaftstest über die ersten Ultraschall-Bilder bis hin zur Geburt. Sie als Gynäkologe führen dabei regelmäßige Untersuchungen und Check-ups durch und sind für Ihre Patientinnen darüber hinaus der erste Ansprechpartner bei Fragen rund um die Schwangerschaft und Geburt. Aber auch danach stehen Sie den Wöchnerinnen zum Beispiel bei der Rückbildung mit Rat und Tat zur Seite. In unseren Artikeln und der umfassenden Mediathek finden Sie Informationen, die Sie bei diesen Aufgaben unterstützen.

Gynäkologen News


Damit Sie für alle Fragen der werdenden Mütter gewappnet sind, stellen wir Ihnen hier Neuigkeiten zu vielfältigen Themen rund um die Schwangerschaft zur Verfügung. Erfahren Sie zum Beispiel mehr über die Vor- und Nachteile verschiedener Ernährungsformen während der Schwangerschaft oder über die Risiken von Adipositas bei bestehendem Kinderwunsch. Hier finden Gynäkologen außerdem neueste Erkenntnisse zur Embryonalentwicklung. Wir nehmen Trendbegriffe wie „frühkindliche Prägung“ für Sie unter die Lupe und fassen dazu Ergebnisse wissenschaftlicher Studien zusammen.

Frühkindliche Prägung


Schon vor der Geburt möchten viele Schwangere wissen, wie sie ihren Kindern einen optimalen Start ins Leben ermöglichen können. Der Gynäkologe zählt dabei zu den wichtigsten Ansprechpartnern. Er weiß, dass nicht nur die genetische Veranlagung den Grundstein für die gesunde Zukunft des Neugeborenen legt. Bereits im Mutterleib können Umwelteinflüsse und epigenetische Faktoren Einfluss auf die spätere Gesundheit nehmen. Mit diesem Wissen können Paare mit Kinderwunsch schon proaktiv tätig werden. Gemeinsam mit Ihnen, dem Gynäkologen, können sie so die Weichen für eine gesunde Entwicklung ihres Kindes stellen. Eine besonders wichtige Rolle spielt dabei die Ernährung – erst die der Mutter, später die des Kindes.

Wochenbett und Stillzeit


Die Vorteile des Stillens sind weithin bekannt, sie betreffen aber nicht nur die Entwicklung des Kindes. Als Gynäkologe wissen Sie: Stillen fördert auch die Mutter-Kind-Bindung, unterstützt gleichzeitig die Rückbildung und senkt das Risiko für Brust- und Eierstockkrebs. Sie klären Ihre Patientinnen deshalb im Vorfeld über das Stillen auf. Sie als Gynäkologe sind ein wichtiger Ansprechpartner bei Komplikationen wie Milchstau und Mastitis und stehen den Müttern auch zur Seite, wenn es etwa um das Abpumpen geht. Damit Sie Ihre Patientinnen zu diesen Themen optimal beraten können, finden Sie hier umfassende Informationen rund um das Stillen, die Rückbildung und das Wochenbett.

Ihre Suche muss mindestens 4 Zeichen haben