ae-de-produkte-neuheiten-syneo-header-2019.png

Unsere besten Allergie-Nahrungen aller Zeiten


Aptamil PROSYNEO HA für gesunde Babys mit Allergierisiko und Aptamil Pepti SYNEOTM zum Diätmanagement bei Kuhmilchproteinallergie jetzt synbiotisch mit einer einzigartigen, innovativen Kombination aus unseren bewährten Prebiotika (GOS/FOS) und dem Probiotikum Bifidus breve M-16V. Diese Kombination macht Aptamil PROSYNEO HA  und Aptamil Pepti SYNEOTM zu unserer besten Allergie-Nahrung aller Zeiten.

am-syneo-folder-abbildung-website.png

Säuglinge mit einer Allergie zeigen häufig eine Dysbiose d.h. eine unausgeglichene Darmflora. Studien konnten zeigen, dass Säuglinge mit einer atopischen Dermatitis, die Aptamil Pepti mit Syneo erhalten hatten, nach 12 Wochen eine bifidusdominate Darmflora ähnlich nicht allergischer gestillter Säuglinge entwickelt hatten6,7. Darüber hinaus konnten die Symptome bei einer IgE vermittelten atopischen Dermatitis signifikant reduziert werden5.   

Studiendaten zeigen positive Effekte

2.3_Syneo_Engine.png

SyneoTM mit Pre- und Probiotika bringt die Darmflora ins Gleichgewicht – ähnlich wie bei gestillten Kindern. So wird ein gesundes Immunsystem unterstützt und das Allergierisiko reduziert.

Studiendaten zu GOS/FOS und Bifidus Breve zeigen:

· Das Bakterium mit gezeigtem anti-allergischen Potential2,3

· Häufigstes Bifidobakterium in der Muttermilch und in der Darmflora gestillter Kinder6,7

· Positiver Einfluss auf Immunparameter (IgE-Werte sinken)5

Der neue Weg der Allergieprävention

25.04.Abbildungen_Aptawelt-Experten_Internetseite_Studiendaten_Allergiepraevention_210x180_2_3zu2.png

In einer randomisierten, placebokontrollierten Studie untersuchten19 153 per Kaiserschnitt entbundene Säuglinge, die von Geburt an (spät. nach 1-3 Tagen) bis zur 16. Lebenswoche eine der drei folgenden Säuglingsnahrungen erhielten (mit intaktem Protein):

· ohne Pre- oder Synbiotika (Kontrolle)

· mit Prebiotika (scGOS/lcFOS (9:1))

· mit Syneo (Kombination aus B. breve M-16V und scGOS/lcFOS (9:1)

 

Schlussfolgerung:

Synbiotische Nahrung mit Pre- und Probiotika bringt die Darmflora ins Gleichgewicht und reduziert das Allergierisiko4,19  

Stoerer_Probiotika-Prebiotika_DC_Aptawelt-Internetseite_16zu9.png

Positive Stellungnahme der WAO

Die WAO-Leitlinienkomission schlägt Pre- und Postbiotika zur Allergieprävention für nicht ausschließlich  gestillte Säuglinge mit erhöhtem Allergierisiko vor.20,21

*Basierend auf dem GRADE-Ansatz schlägt  die WAO-Leitlinienkommission die Verwendung von Prebiotika zur Allergieprävention für nicht ausschließlich gestillte (flaschenernährte) Säuglinge vor, jedoch nicht für ausschließlich gestillte Säuglinge. Beide Empfehlungen gelten unter Vorbehalt und basieren auf einer geringen Evidenzlage.20,21

Der neue Weg der Allergiebehandlung

25.04.Abbildungen_Aptawelt-Experten_Internetseite_Studiendaten_Allergiebehandlung_210x180_2_3zu2.png

In einer randomisierten, placebokontrollierten multizentrischen Studie untersuchten van der Aa L et al. (2010) 90 ausschließlich flaschenernährte Säuglinge (jünger als 7 Monate), die an einer atopischen Dermatitis erkrankt waren. Die Kinder erhielten für 12 Wochen entweder:

· Hydrolysatformula (eHF) ohne Synbiotika (Kontrolle)

· Hydrolysatformula (eHF) mit Synbiotika (Kombination aus B. breve M-16V und scGOS/lcFOS (9:1)

 
 
Schlussfolgerung:
Pepti mit Syneo bringt die Darmflora ins Gleichgewicht und lindert Symptome der athopischen Dermatitis effektiv4,22

*Vaginal entbunden. **Signifikante Reduktion des SCORAD-Index in beiden Gruppen (Aptamil Pepti mit und ohne Pre- und Probiotika), Säuglinge mit lgE-vermittelter Dermatitis zeigten nach 12 Wochen in der Gruppe Aptamil Pepti mit Pre- und Probiotika signifikante Reduktion des SCORAD-Index im Vergleich zur Kontrollgruppe (post hoc).

25.04.GESCHMACK_Stoerer_DC_Aptawelt-Internetseite_16zu9.png

BESTER GESCHMACK

Aptamil Pepti schmeckt für 77% der Befragten (medizinisches Fachpersonal aus UK, n=100) am besten (im Vergleich zu anderen Säuglingsnahrungen mit extensivem Hydrolysalt).25

Natürlich können Eltern, die aktuell Aptamil PROSYNEO HA verwenden, ohne Bedenken auf unsere weiterentwickelte Syneo Rezeptur umstellen. Sie vereint alle bewährten Vorzüge von Aptamil mit unserer einzigartigen Innovation im besten Aptamil PROSYNEO HA aller Zeiten.

Auch Kinder, die das bisherige Aptamil Pepti erhalten, können problemlos auf die weiterentwickelte Rezeptur mit Syneo umgestellt werden. Grundsätzlich empfehlen wir eine flaschenweise Umstellung.  Für Frühgeborene oder immungeschwächte Säuglinge ist Aptamil Pepti mit Syneo allerdings nicht geeignet.

Erfahren Sie mehr – zum Beispiel über Faktoren, die das Allergierisiko erhöhen und den Zusammenhang zwischen der Darmflora und der Immunfunktion.

Wichtiger Hinweis: Stillen ist das Beste für Babys. Säuglingsnahrungen sollten nur auf Rat von Kinderärzten oder anderem medizinischen Fachpersonal verwendet werden. Aptamil Pepti SYNEO ist ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) und nur unter ärztlicher Kontrolle zu verwenden.
 

Quellen

1.     Moro G, et al. 2002. J Pediatr Gastroenterol Nutr 34: 291–5.

2.     Inoue Y, et al. 2009. Biol Pharm Bull 32: 760–763.

3.     Hougee S, et al. 2010. Int Arch Allergy Immunol 151: 107–17.

4.     van der Aa L,et al. 2011. Allergy 66: 170–7.

5.     van Hoffen E, et al. 2009. Allergy 64: 484–7.

6.     Soto A, et al. 2014. J Pediatr Gastroenterol Nutr 59: 78–88.

7.     Yoshimi B, et al. 1984.Microbiology and Immunology 28.

8.     Schäfer T, et al. 2014. Allergo J 6: 32–47.

9.     Boyle R, et al. 2016. Allergy 71: 701–710.

10.  van Esch B, et al. 2013. Toxicology Letters 220: 95–102.

11.  van Esch B, et al. 2010. Pediatr Allergy Immunol 21: e780–e786.

12.  van Esch B, et al. 2011. Pediatr Allergy Immunol 22: 820–826.

13.  van Esch B, et al. 2017. Phama Nutrition 5: 1–7.

14.  Gouw JW, et al. 2018. Clin Exp Allergy 48 (10): 1345–1353.

15.  Koletzko S, et al. 2012. J Pediatr Gastroenterol Nutr 55:221–229.

16.  Verwimp JJM, et al. 1995. Eur J of Clin Nutr 49 (1): 39–48.

17.  Pampura AN, et al. 2014. Ros Vestn Perinatol Paediat4: 96–104.

18.  Giampietro PG, et al. 2001. Pediatr Allergy Immunol 12: 83–6.

19.  Chua M, et al.2017. J Pediatr Gastroenterol Nutr. 65: 102–106.

20.  Cuello-Garcia C, et al. 2016. World Allergy Organization Journal 9: 10.

21.  Fiocchi, et al. 2015.World Allergy Organization Journal 8: 4.

22.  van der Aa L, et al. 2010. Clin Exp Allergy 40: 795–804.

23.  Azad M, et al. 2015. Clin Exp Allergy 45: 632–643.

24.  Arrieta MC, et al. 2017. J Allergy Clin Immunol 142 (2): 424–434.

25.  Maslin K, et al. 2018. Pediatr Allergy and Immunol. John Wiley and Son. 

Haben Sie Fragen?


Das könnte Sie auch interessieren